• 2013 random 9
  • 2013 random 1
  • 2013 random 6
  • 2013 random 2
  • 2013 random 8
  • 2013 random 3
  • 2013 random 5
  • 2013 random 4
  • 2013 random 10

12tes Ponickauer Dreiecksrennen – Fast Doppel Podium beim Picardellics Heimrennen

Geschrieben von Martin Leinert am .

12. Ponickauer DreiecksrennenZum nun schon 12ten mal fand das Ponickauer Dreiecksrennen statt, einer der großen Herbstklassiker unserer Region, und gleichzeitig das prestigeträchtige Finale des Lausitzcups 2017. Am Start waren wir beim Männer-Rennen U/Ü40 mit einem etwas kleineren Team, bestehend aus Paul, Michael, Matthias, Stefan, Tilo, Jörg und mir. Direkt nach dem Startschuss attackierte Peter Richter (RK Endspurt; jedoch im gewohnt schwarzen Outfit) und setzte sich vom Feld ab. Dieser mutigen Attacke folgten Lukas Stübner (Post SV Görlitz) und unser Stefan Truntschka. Wenig später setzte auch Hannes Wanta (Easy Tours) allein dieser Gruppe nach. Da nun alle „großen“ Teams einen Fahrer vorne vertreten hatten, wurde es anschließend ein etwas ruhigeres Rennen. Im weiteren Verlauf mussten unsere zwei Fahrer Paul & Jörg jeweils verletzungs-/schmerzbedingt aussteigen.

0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 144

Erster Aufstieg in der Vereinsgeschichte

Geschrieben von Picardellics am .

Sven AufstiegSven hat es geschafft! Sven ist in die nächste Lizenzklasse aufgestiegen.
Es ist der Verdienst einer langen Vorbereitung und unzähligen Trainingskilometern. Und dabei meine ich nicht, dass Sven dieses Jahr mal richtig Gas gegeben hat sondern davon wie er mir vor 5 Jahren von seinem „Plan“ erzählt hat. Was soll ich sagen, der Plan ist aufgegangen!
Teile aus seinem Programm könnte man vielleicht so beschreiben: Kontinuität, Training nach Vorgabe für Zeit und Watt, akribische Auswertungen am Computer, Fachliteratur wälzen, manchmal auf Schokolade und Bier verzichten, Gewicht machen, alles selber am Bike schrauben, Touren planen, Trainings fürs Team organisieren oder einfach nur große wie er sagt: „Explorer und Genießertouren um die Quadranten voll zu machen“. Das alles nebenbei, denn auch Sven verdient seine Brötchen nicht mit Radfahren sondern wie fast alle Jedermänner bei über 40 Wochenstunden auf Arbeit.
Letztes Jahr dann die erste große Leistungsexplosion und die ersten nennenswerten Platzierungen. Diese Form hat er gut über den Winter gebracht und den Fokus dieses Jahr verstärkt auf die Lizenzrennen in und außerhalb Sachsens gelegt. Nach bereits einigen guten Platzierungen bei solchen Lizenzrennen konnte sich Sven am vergangen Samstag wohl selbst einen großen Traum erfüllen und beim Lingenfelder C-Kriterium ganz nach oben fahren und sich damit den Aufstieg in die B-Klasse der Lizenzfahrer sichern. Damit ist der erste Picardellics der dies geschafft hat!
Wie sagen herzlichen Glückwunsch Sven und wir sind stolz auf Dich.
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 407

Podium beim Bergkriterium „65.Rund um den Sachsenring“

Geschrieben von Martin Leinert am .

65. Sachsenring RadrennenWie fast immer in den letzten Jahren fand für mich am letzten August-Wochenende das traditionelle Bergkriterium „65. Rund um den Sachsenring“ in der Innenstadt von Hohenstein- Ernsthal statt. Dabei muss beim Jedermann-Rennen ein 2 km langer Rundkurs, wobei am Ende jeder Runde eine steile 200 m-Rampe mit 10% wartet, fünfzehn Mal bewältigt werden. Durch einen relativ flotten Start schrumpfte das Feld schnell auf 10 Mann zusammen. Aufgrund von Taktierereien nahm anschließend das Tempo ein wenig ab und das Feld blieb trotz stetiger Attacken (auch meinerseits) am Anstieg zusammen. Vier Runden vor Schluss fand dann die entscheidende Selektion am Anstieg statt, wobei eine Fünfergruppe an der Spitze zusammenblieb. In der Schlussrunde setzte Sten Brückner (Venusberg) im verwinkelten Kopfsteinabschnitt die entscheidende Attacke.
0
0
0
s2smodern
powered by social2s