Heute: Angeklebt

am .

2017 Miriquidi BikechallengeHeute musste ich 20m vor dem Ziel runter vom Rad – es war angeklebt … nichts hat sich mehr gedreht, gefühlte 20kg Schlamm pro Rad in 20cm tiefem Lehmbodenmatsch.
In diese Situation hat mich meine heutige Entscheidung gebracht zur Miriquidi Bikechallenge, Gelobtland, Marienberg zu fahren. Dort angekommen – Nachmelden, die vergessenen Gels bei FK und Guido Goldig schnurren - und ab zum Start auf 3x30km bei feinstem Sonnenschein. Schöne Runde und bereits nach ca. ½ Runde hänge ich in einer 6-köpfigen Spitzengruppe u.a. mit FK und Gilbert G.
Eingang 2. Runde verbottelt mich Michi 1a und fährt noch ein Stück mit. FK drückt auf dem Grobschotterbahndam ordentlich aufs Gas und bald ist da ein Lücke hinter ihm die ich fix schließe bevor es zu spät ist – hoppla, 2-köpfige Spitzengruppe. Nach Kettenklemmer bei FK bin ich allein unterwegs. Er schließt nochmal auf: „los fahr du allein weiter“ - ich halte mich an seine Anweisung. Das nahende Gewitter ist schon zu hören also drücke ich aufs Gas solange es noch trocken und die Sicht nicht von anderen Teilnehmern verstellt ist.
2017 Miriquidi BikechallengeNoch vor Einfahrt in Runde 3. beginnt es zu regnen, nur um wenig später Wasser in Unmengen zu schütten. Der beste Gripp ist da wo das meiste Wasser fließt und man wird nur nass und weniger schlammig – das klappt solange bis der Veranstalter die Strecke am Rand eines frisch zubereiteten Lehmboden-Feldes entlang legt – dort steckt ich dann einfach fest – angeklebt.
Michi der Pechvogel des Tages ist schon da, seine Kette hat sich ein mehrere Teile zerlegt. Er betreut mich sofort und kümmert sich bei der Wäsche auch fürsorglich um mein Bike.
Eine toll organisierte Veranstaltung mit einer schönen Strecke in einer landschaftlich sehr sehenswerten Gegend.
0
0
0
s2smodern
powered by social2s