Satzung

am .

Satzung des Vereins “Picardellics“ Velo Team Dresden e.V.

§ 1 Name, Sitz
(1) Der Verein führt den Namen “Picardellics“ Velo Team Dresden e.V.
(2) Der Verein hat seinen Sitz in Dresden und ist im Vereinsregister eingetragen.

§ 2 Vereinszweck
Ziel und gemeinnütziger Zweck des Vereins ist die Förderung der Vorbereitung und Teilnahme an nationalen und internationalen Radsportveranstaltungen für Jedermann.

§ 3 Gemeinnützigkeit
(1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung in der jeweils gültigen Fassung.
(2) Der Verein und seine Mitglieder sind selbstlos tätig.
(3) Die Mittel des Vereins sowie etwaige Gewinne dürfen nur für die satzungsmäßigen gemeinnützigen Zwecke verwandt werden.
(4) Vereinsmitglieder dürfen keinerlei Zuwendungen aus den Mitteln des Vereinserhalten.
(5) Keine Person darf durch Ausgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung bzw. sonstige Zuwendungen begünstigt werden.

§ 4 Geschäftsjahr
Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 5 Organe
Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

§ 6 Mitgliederversammlung
(1) Die ordentliche Mitgliederversammlung tritt einmal im Geschäftsjahr zusammen. Sie wird vom Vorstand des Vereins schriftlich unter Angabe der Tagesordnung spätestens zehn Tage vor dem Termin einberufen.
(2) Außerordentliche Mitgliederversammlungen können im Ausnahmefall acht Tage vor dem Termin vom Vorstand oder von mindestens einem Drittel der Mitglieder desVereins schriftlich unter Angabe der Tagesordnungspunkte einberufen werden.
(3) Die Mitgliederversammlung beschließt die Grundsätze der Tätigkeit des Vereins.
(4) Einberufene Mitgliederversammlungen sind beschlussfähig, wenn mindestens 20% der aktiven Mitglieder anwesend sind. Ist die Mitgliederversammlung nicht beschlussfähig, wird innerhalb von 14 Tagen eine weitere Mitgliederversammlung mit gleicher Tagesordnung einberufen, die unabhängig von der Anzahl der erschienen Mitglieder beschlussfähig ist.
(5) Die Beschlussfassung der Mitgliederversammlung erfolgt durch einfache Stimmenmehrheit der erschienenen Mitglieder.
(6) Der Ablauf einer jeden Mitgliederversammlung und deren Beschlüsse sind zu protokollieren und dem Versammlungsleiter und Protokollführenden zu unterzeichnen.

§ 7 Vorstand
(1) Vorstand im Sinne des BGB § 26 sind:

1. der Vorsitzende
2. die zwei Stellvertreter des Vorsitzenden
3. der Kassenwart

(2) Die Vorstandsmitglieder werden durch Beschluss von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt und bleiben bis zur Wahl eines neuen Vorstandes im Amt. Sie können auf eigenen Wunsch vorfristig zum Ende eines Geschäftsjahres ausscheiden.
(3) Scheidet ein Vorstandsmitglied vor Ablauf seiner regulären Amtszeit aus, kann der Vorstand eine Ergänzungswahl vornehmen, die der Bestätigung der nächsten Mitgliederversammlung bedarf.
(4) Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins.
(5) Der Vorsitzende, seine zwei Stellvertreter und der Kassenwart vertreten den Verein in allen gerichtlichen und außergerichtlichen Angelegenheiten und haben Alleinvertretungsrecht.
(6) Die Mitglieder des Vorstandes sind ehrenamtlich tätig.
(7) Zahl und Häufigkeit der Vorstandssitzungen bestimmt der Vorstand. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens zwei Mitglieder, darunter der Vorsitzende anwesend sind.
(8) Der Vorstand fasst Beschlüsse mit einfacher Mehrheit. Bei Stimmengleichheit wird eine Mitgliederversammlung einberufen, die dann zu diesem Beschluss entscheidet. Alle Beschlüsse des Vorstandes sind zu protokollieren und vom Protokollführer und den anwesenden Vorstandsmitgliedern zu unterschreiben
(9) Die Schriftstücke werden beim Vorstand hinterlegt. Den Mitgliedern ist auf Verlangen Einsicht zu gewähren.
(10) Der Vorstand wird in der ordentlichen Mitgliederversammlung entlastet.
(11) Die Vertretungsmacht des Vorstandes ist in der Weise beschränkt, dass Rechtsgeschäfte im Wert von mehr als 500 EUR der Zustimmung des Gesamtvorstandes bedürfen.
(12) Er ist berechtigt, für bestimmte Zwecke Ausschüsse einzusetzen. Der Vorstand kann verbindliche Ordnungen erlassen. Über seine Tätigkeit hat der Vorstand der Mitgliederversammlung zu berichten.

§ 8 Mitgliedschaft
(1) Jede natürliche Person, die das 14. 18. Lebensjahr vollendet hat, und jede juristische Person kann Mitglied des Vereins werden.
(2) Der Aufnahmeantrag ist schriftlich einzureichen und wird vom Vorstand befunden. Ein Gesuch um Aufnahme kann vom Vorstand ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden.
(3) Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod. Der Austritt ist nur zum Ende des Geschäftsjahres möglich und muss dem Vorstand gegenüber schriftlich mit einer Frist von zwei Monaten erklärt werden.
(4) Wohnortswechsel sind dem Vorstand anzuzeigen und geldliche Verpflichtungen dem Verein gegenüber stets pünktlich zu erfüllen.
(5) Die Mitglieder sind selbst für ihren Versicherungsschutz verantwortlich. Der Verein haftet grundsätzlich nicht für entstandene Schäden.
(6) Es wird zwischen einer aktiven und ruhenden Mitgliedschaft unterschieden. Mitglieder in ruhender Mitgliedschaft sind von Förderungen durch den Verein ausgeschlossen und zahlen einen geringen Beitrag (siehe Gebührenordnung). Eine ruhende Mitgliedschaft kann nur aus einer aktiven Mitgliedschaft heraus resultieren. Die ruhende Mitgliedschaft ist durch einen schriftlichen Antrag beim Vorstand einzureichen. Mitglieder sind verpflichtet im Sinne der Satzung und der Ordnungen des Vereins an der Erreichung der Vereinsziele mitzuarbeiten und die Vereinsinteressen zu fördern (z.B. Mitarbeit an Veranstaltungen, Organisation Wettkampffahrten etc.).

§ 9 Ausschluss
Ein Mitglied kann ausgeschlossen werden, wenn es die Interessen des Vereins gefährdet.
Über den Ausschluss beschließt die Mitgliederversammlung.

 § 10 Beiträge, Haftung der Mitglieder
(1) Von den Mitgliedern werden Beiträge erhoben. Die Höhe des Jahresbeitrages wird in der Mitgliederversammlung festgelegt. Gleiches gilt für die Aufnahmegebühren. Diese sind in der Gebührenordnung beschrieben.
(2) Die Mitglieder sind verpflichtet, den Vereinszweck zu fördern und den Jahresbeitrag für das laufende Geschäftsjahr bis Ende März des jeweiligen Geschäftsjahres zu entrichten.
(3) Bei Rechtsgeschäften, die der Vorstand für den Verein tätigt, haften die Mitglieder und der Vorstand nur mit dem Vereinsvermögen.
(4) Mitglieder, die während des Geschäftsjahres ausscheiden, erhalten die eingezahlten Beträge oder Kapitalanteile oder den Wert von Sachanlagen nicht zurück, soweit es sich nicht um verauslagte Beträge handelt.

§ 11 Auflösung
(1) Die Auflösung des Vereins kann nur von der Mitgliederversammlung beschlossen werden. Nach der Auflösung findet die Auseinandersetzung nach den Liquidationsvorschriften für rechtsfähige Vereine statt.
(2) Bei der Auflösung des Vereins oder bei Wegfall des bisherigen Zwecks fällt das Vereinsvermögen der Stadt Dresden zu und ist ausschließlich zu steuerbegünstigten Zwecken zu verwenden.
(3) Für Beschlüsse über die künftige Verwendung des Vereinsvermögens ist erst die Stellungnahme des Finanzamtes einzuholen.

§ 12 Gerichtsstand, Erfüllungsort
Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Dresden.

§ 13 Kassenprüfer
Die Mitgliederversammlung wählt für die Dauer von 2 Jahren zwei Kassenprüfer. Diese dürfen nicht Mitglied des Vorstandes oder eines von ihm eingesetzten Ausschusses sein. Wiederwahl ist zulässig. Die Kassenprüfer haben die Kasse des Vereins einschließlich der Bücher mindestens einmal im Geschäftsjahr sachlich und rechnerisch zu prüfen und dem Vorstand jeweils schriftlich Bericht zu erstatten. Die Kassenprüfer erstellen der Mitgliederversammlung einen Prüfungsbericht und beantragen bei ordnungsgemäßer Führung der Kassengeschäfte die Entlastung des Kassiers und der übrigen Vorstandsmitglieder.

§ 14 Ordnungen
Zur Durchführung dieser Satzung kann sich der Verein Ordnung geben. Mit Ausnahme der Beitragsordnung, die von der Mitgliederversammlung zu beschließen sind, ist der Vorstand für den Erlass der Ordnungen zuständig. Die Ordnungen sind Bestandteil der Satzung

 § 15 Inkrafttreten
Diese Satzung ist in der vorliegenden Form von der Mitgliederversammlung des Vereins am 20.02.2013 beschlossen worden.

0
0
0
s2smodern
powered by social2s