Der Verein stellt sich vor

am .

Allein Radfahren ist auf die Dauer nicht ganz so schön.

Zu zweit fahren ist schöner.

Noch schöner ist es aber in einer großen Rennradgruppe zu fahren.

Das dachten sich vor 1998 auch einige Dresdner Hobbysportler und trainierten immer häufiger zusammen. Bei steigender Teilnehmerzahl konnten wir uns aber nicht vor jeder Ausfahrt immer alle anrufen. Deshalb richteten wir einen festen Treffpunkt ein. Durch Handzettel und Mundpropaganda informiert, fanden sich immer mehr Radler zu den regelmäßigen Trainingsfahrten ein.

Im Sommer 1999 entschlossen wir uns einen Verein für Rennradfahrer im Hobbybereich zu gründen. Wir haben uns nach unserem Treffpunkt "An der Pikardie" in leicht abgewandelter Form

Picardellics Velo Team Dresden e.V.

genannt. Zur Zeit sind in unserem Verein über 40 Mitglieder angemeldet. Wir sind als gemeinnütziger Verein anerkannt, Mitglied im Landessportbund.

Hauptsächlich nehmen wir an Rad-Touren-Fahrten für Jedermann, bundesoffene Amateurstraßenrennen und internationale Radmarathons in Österreich, Italien und Deutschland teil. Dazu gehören Veranstaltungen wie der Maratona dles Dolomites, der Samsonman- Marathon, der Ötztal-Marathon und die sächsischen Radveranstaltungen:  Heidenauer RTF, Fahrradfest der Sächsischen Zeitung in Dresden, RTF Colmnitz, RTF Seifhennersdorf, Sebnitzer Bergpreis.

Triathleten, Läufer, Langläufer und auch Mountainbiker sind in unserem Verein ebenfalls sehr gut untergebracht. Durch die gelungene Kombination konnten wir beispielsweise 2000 den dritten Platz der Moritzburger Sachsenman - Langtriathlon - Staffelwertung erringen.

Seit Januar 2003 sind wir durch die Fusion mit den Moutainbikern vom Team Müsli-Man auch bei Veranstaltungen im Gelände vertreten.

Wir treffen uns  Sonntags und an Feiertagen 9.30 Uhr

in Dresden im Großen Garten, Kreuzung Winterbergstraße / Karcherallee ("An der Pikardie").

Je nach Temperatur, Jahreszeit und anstehenden Veranstaltung entscheiden wir vor Ort wo es hingeht.

Im Winterhalbjahr fahren wir flache und gemütliche Strecken von 60 bis 120 km und sind häufig im Nordosten von Dresden unterwegs. Riesa- Großenhain, Radeburg und Kamenz kennen wir schon wie unsere Westentasche. Im Sommer geht es ins Erzgebirge und in die Sächsische/Böhmische Schweiz. Den individuellen Wettkampfvorbereitungen entsprechend können da auch schon mal Strecken von über 200 km zusammenkommen.

Uns ist es wichtig ein sinnvolles Training zu gestalten und achten ein wenig auf Technik, in der Gruppe fahren, Windschattenfahren, Belgischen Kreisel und Puls.

Wir freuen uns über jeden, der neu zu unserem Treff kommt und hoffen, dass wir einen großen Kreis von ambitionierten Radler mit unserem Verein ansprechen können.


0
0
0
s2smodern
powered by social2s